Rundwanderweg O1 - Mückenplatzweg - 8 km

Beginn des Mückenplatzweges ist die "Schütten Brücke". Wir gehen auf der "Schützenstraße" bis zum Haus Nr. 12, dann rechts, und nach 5 m links den Wanderweg (nicht des asphaltierten Weg) steil bergauf. Nach etwa 300 m starkem Anstieg, rechts den Verbindungsweg zur asphaltierten Straße benutzen, die wir nach ca. 20 m erreichen. Dieser asphaltierten Forststraße folgen wir immer leicht steigend durch Weihnachtsbaumkulturen hinauf in den Wald (zuvor lohnt ein Blick zurück nach Oberkirchen) bis zur Wegegabelung am "Birkenplatz". Hier geht es immer weiter geradeaus, vorbei am "Köpfchen" und nach 200 m auf der Höhe zweigen wir rechts und nach weiteren 200 m wieder rechts ab. Wir wandern jetzt durch herrlichen Buchenwald, ohne Steigung fast 1 km am Hang entlang, wir meiden die Wege, die links ab führen und gelangen in langer Kurve langsam bergab über das "Langen Siepen" bis hinab ins Hartmecketal. Wir überqueren die junge Hartmecke über den asphaltierten Wendehammer und gehen an der anderen Hangseite bergan 500 m bis zum "Mückenplatz".  Wir wandern nach rechts weiter ca. 1,5 km bis zum Hexenplatz. Hier nehmen wir uns etwas Zeit, und studieren die im Jahre 2003 errichtete Skulptur, die uns einiges über die hier im auslaufendem Mittelalter begonnen Hexenprozesse sagt.
Nun geht es rechts hinab durch das schöne Tal der Lüttmecke bis auf die asphaltierte Straße, der wir nach links bis nach Oberkirchen folgen.